Wer ist Mama Bandelengue?

 

Bandelengues-Kinder sMama Bandelengue 2011

Seitdem David und ich im Jahr 2008 Mama Bandelengue und ihren Kinder Guinea/Westafrika begegnet sind, ist einiges geschehen: Für 20 Waisenkinder konnte nun dank eurer Spenden dauerhaft eine Grundversorgung gesichert werden. 
Für die treue Unterstützung möchten wir uns ganz herzlich bei euch im Namen von Mama Bandelengue und ihren Kindern bedanken.
Dennoch bleibt viel zu tun. Deshalb möchten wir mit dieser Rundmail so viele Freunde und Bekannte wie möglich erreichen. Für diejenigen, die unser Projekt noch nicht kennen, hängt ein Flyer an. Über das Weiterleiten an interessierte Freunde würden wir uns sehr freuen.
Nun zu unserem Jahresbericht: 2011 hat es Davids Onkel Paul, der vor Ort das Projekt betreut, in Zusammenarbeit mit Ordensschwestern ermöglicht, dass mittlerweile 27 Kinder seit Oktober diesen Jahres zur Schule gehen. Die Kinder werden ganztags betreut, bekommen 3 Mahlzeiten am Tag, Schuluniform und Material. Ihr Zuhause ist nach wie vor bei Mama Bandelengue in der Stadt Boké. Sie nahm die Kinder auf und bettelte um Essen für sie.  
Die Gesamtkosten für die Schulausbildung, Betreuung und Ernährung der 27 Kinder betragen pro Kind ca. 12,-€ im Monat. 
Um 27 Kindern weiterhin eine Schulbildung zu ermöglichen, hoffen wir, Dauerspender zu gewinnen. Ein für uns in Deutschland geringer Betrag kann so viel bewirken! 
 
Durch die direkte Verbindung nach Guinea und regelmäßigen Besuche von Davids Familie Diallo/Rongier in Frankfurt/Paris, werden alle Spendengelder erst vor Ort in Guineische Francs gewechselt und unterliegen daher nicht den enormen Inflationsschwankungen und Überweisungsgebühren. Ihr habt also unser Versprechen, dass jeder Cent den ihr spendet, Mama Bandelengue und Ihre 27 Kinder erreicht.
 Anbei auch ein Bild mit den 20 Kindern, denen Ihr bisher das Leben ein bisschen lebenswerter gemacht habt. Sieben weitere Bilder folgen 2012.
Infos zum Projekt gibt es auf www.euroguinee.de (wird in Kürze aktualisiert). Der Verein wurde von Davids Vater Jean-Claude und dessen gutem Freund Abdoulaye Diallo gegründet und betreut  weitere gute Hilfsprojekte in Guinea. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.
Hier noch mal die Fakten:
Schulkinder: 8 Vorschulkinder, zwischen 3-6 Jahren, 19 Grundschulkinder, zwischen 6-15 Jahren, Schulsystem, Betreuung und Finanzierung: 3. Trimester = Oktober-Dezember / Februar-April / Juni - August (dazwischen Ferien). Während der Schulzeit sorgt eine engagierte Köchin für zwei Mahlzeiten täglich / Ganztagsbetreuung durch die Ordensschwestern. Für alle Kinder ist bisher diese Versorgung/Betreuung/Schulbildung bis Juni 2012 durch Spendengelder gesichert und ermöglicht.
Wenn WIR es schaffen, die Schulausbildung der Kinder die nächsten Jahre zu sichern, wartet nach wie vor ein Grundstück auf das Waisenhaus Bandelengue.